Sarahs Buch

Worum geht's?

„Also i find’s a guats Platzl“, versucht Mathias mich in seinem schönsten Österreichisch zu überzeugen. Ich schaue auf den malerischen Feldweg, auf dem wir stehen, die Blumenwiese neben dem Bus, das traditionelle rumänische Kreuz an der Weggabelung und die himmelweite Aussicht: Ich finde es zum Kotzen.

Wie ist es, wenn man mit dem neuen Partner auf drei Quadratmetern zusammenlebt? Eine Pressereferentin aus Berlin und ein Skilehrer aus Österreich sind in einem umgebauten Transporter durch Europa gereist. Die Autorin erzählt auf humorvolle Weise von ukrainischen Grillpartys, wildgewordenen montenegrinischen Schafherden und einigen zwischenmenschlichen Herausforderungen.

In diesem Buch findet niemand die Formel zum Glück oder justiert sein Nasen-Chakra neu. Vielmehr gibt es auf witzige Weise einen ehrlichen Einblick in den Camperalltag und räumt dabei mit der heilen Instagram-Vanlife-Welt auf. Denn spätestens, wenn man bei Minusgraden mit Blasenentzündung in einem Bus ohne Toilette sitzt, hört der Spaß auf. Wirklich.

Sarahs Buch ist am 18. Juni 2021 im Wenn Nicht Jetzt-Verlag erschienen.

Hier bestellen